Kindermund

Ihr kennt das sicherlich auch. Eure Kinder hauen die verrücktesten Wortkreationen raus, erzählen die lustigsten Geschichten, oder man bekommt die skurrilsten Antworten auf alltägliche Fragen.

Leider vergisst man immer ganz schnell, möchte es aber für die Nachwelt, Familie, Freunde und Bekannte festhalten. Und genau DAS versuche ich jetzt mal ;).


“Mama, was sind das eigentlich für Kabel (Adern) auf meinen Augen?”

.

“Mama, wann stellen wir endlich den Schwabbelbogen auf?” (Schwippbogen ;))

.

Mama: “Ich freue mich schon auf unseren Urlaub am Strand.” K1:”Oh, ich spüre schon den Sand zwischen meinen Zehen.”

.

“Mama, ich wusste gar nicht wie gut du Fahrrad fahren kannst”.

.

Papa:”Und wie war es im Zoo?” Mia: “Sehr beeindruckend.”

.

“Ich verhaarspange mich heute selber”

.

M. kredenzt mir Plätzchen aus Knete und schiebt sie in ihren kleinen Ofen der Spielküche. Nach etwa einer Minute holt sie diese wieder raus, lässt aber 2 auf dem Blech liegen. Auf meine Frage hin, warum sie diese beiden wieder in den Ofen schiebt und mir nicht zum Verzehr anbietet, antwortete sie: “Mama, diese Plätzchen sind noch nicht veroft.”

.

“Mama, mir zwickt die Mumi!”

.

“Ich möchte gerne ein Navilleeis.” 

.

“Darf ich die Bauer Wangers gucken?” (Bauer was? Ah, die Power Rangers – wer kennt sie nicht :D)

.

“Mama weißt du noch, als Theo & Lotta bis zum Abendbrot bei uns spielen durften? Die zwei sind echt der Hammer”! 

.

M.schaut auf meinen Kopf und sagt, dass ich da was habe. Ich frage was und bekomme als Antwort:” Keine Haare, aber ich mache mal schnell ein paar drüber. Soll ja keiner sehen”. (Die Antwort bezog sich auf eine kahl aussehende Stelle an meinem Wirbel ;))