Zeit

Hier fliegen schon die Motten rum, also wird es mal wieder ZEIT etwas zu schreiben. Stichwort, Zeit!

Was haben wir eigentlich gemacht, bevor wir Kinder hatten? Wie haben wir unsere (Frei)Zeit genutzt?

Seit der Geburt unserer zweiten Tochter kann der Tag gar nicht lang genug sein und trotzdem habe ich am Abend das Gefühl nix geschafft zu haben. So wundervoll das Familienleben auch ist und ich es auch nicht mehr missen möchte, so wenig Zeit findet man für sich selbst.

Ok, wir wollen uns mal nicht beschweren, denn die meisten Abende haben wir tatsächlich für uns, denn schlafen unsere Mädchen ganz wunderbar. Und dank der lieben Großeltern und unseren wirklich pflegeleichten Kindern :D, dürfen Mama und Papa abends auch mal ausgehen. Dann lassen wir es natürlich richtig krachen :P. Nein, mal im Ernst, wir sind gerne daheim mit unseren Mädels und lieben auch die Abende zu zweit auf der Couch, mit einem Gläschen Wein, SCHOKOLADE und einem guten Film oder einer Serie. Da können wir zwei am besten abschalten und den Tag noch einmal revue passieren lassen und über Gott und die Welt sprechen.

Dann gibt es diesen einen Tag in der Woche wo Mama abends mal zum Sport geht. Für 365 Tage war ich ja im Fitnessstudio angemeldet und musste nach nur 300 Tagen feststellen, dass das doch nix für mich ist und Geräte alleine mich und meinen Körper nicht glücklich machen. Also doch wieder etwas suchen wo ich mich auspowern kann und richtig wohl dabei fühle (Schatz, bei diesen Worten musste ich gerade an dich denken und laut lachen :D). Kleiner Insider, auf den ich hier und jetzt nicht weiter eingehen kann/ darf/ möchte. ZUMBA heißt das Zauberwort (wahrscheinlich muss mein Mann gleich noch mal schmunzeln, egal). Aerobic und lateinamerikanische Tänze vereint, was will man mehr. Ich liebe es!

Gut, also Mo Zumba, Di hat die Große Schwimmen, bleiben also noch der Mi, Do und Fr für…ja für was eigentlich? Ich persönlich treffe mich ja unheimlich gerne mit meinen Freundinnen (kennt ihr Mädels da draußen das?) und irgendwie habe ich so viele liebe Mädels um ich herum, dass ich manchmal alle 3 Tage mit meinen Weibern belegen könnte. Zur Freude meines Göttergatten, NICHT, denn fragt der sich jedesmal, was wir uns denn immer so zu erzählen haben? Das frag ich mich gar nicht :D, denn mein liebster Schnuffi, es gibt immer etwas zu erzählen. Ich glaube Männer werden das wahrscheinlich nie verstehen, jedoch stets akzeptieren, so wie es meiner tut <3. Gut, die meisten Abende verbringe ich aber mit meinem Mann, weil ich es liebe, das nichts tun. Füße hoch und abschalten. Quatschen, kuscheln, lachen und einfach die Zeit zu zweit genießen.

Während ich den Text so schreibe, frage ich mich die ganze Zeit was ich denn in meiner freien Zeit tun würde, wenn wir keine Kinder hätten? Hm, gute Frage, wahrscheinlich nur zu viel Geld ausgeben für Dinge, die man jetzt viel bewusster erlebt. Und das ist auch gut so, denn so verlieren diese Dinge für mich nicht an Wert und man genießt sie ganz anders, viel intensiver. Wie oft waren wir abends essen, ohne groß darüber nachzudenken. Danach noch einen Cocktail in ner guten Bar nehmen und früh so lange im Bett liegen bleiben, bis der Hunger einen raustreibt.

Heute sind es die Kinder die einen liebevoll (NICHT) aus dem Bett holen, die nach 5 min am Frühstückstisch sitzen schon wieder aufstehen wollen, die lieber malen, tanzen, singen, basteln, anstatt sich für den Kindergarten fertig zu machen, die brüllend im Auto sitzen, wenn Mama nach der Kita nicht gleich was zum futtern parat hat, die anfangen mit weinen, wenn man sich am Nachmittag nicht mit ihren Freunden trifft, die abends nicht immer gleich ins Bett wollen, sondern noch mal kuscheln, knutschen und knuddeln wollen. Und genau DAS ist es was ich will, genau das steht uns Eltern bevor, wenn die Zwerge erst einmal auf der Welt sind und genau das macht die Welt und das Leben mit Kindern so einzigartig und lebenswert.

Und vergesst nicht, die ZEIT die wir intensiv mit unseren eigenen Kindern leben und erleben dürfen ist, auf die Zeit unseres ganzen Lebens gesehen, viel zu kurz, deshalb genießt diese Zeit und scheißt auf “mehr Zeit für sich selbst” ;). Die kommt von ganz alleine wieder und wahrscheinlich schneller als uns lieb ist. Also liebt, lebt und lacht mit euren Kindern was das Zeug hält!

In diesem Sinne, ich gehe jetzt ins Bett 🙂

Eure Dani

One Comment

Comments are closed.